Politik + Zeitgeschichte

  • Michael Schmidt: Sperrzone Murmansk

    14,99 

    inkl. 7% MwSt.


    Das Neue Berlin 2018 · 224 Seiten


    Wie Russland seinen Atom-Schrott entsorgt

    In Murmansk, im Nordpolarmeer, liegen die radioaktiven Überreste des Kalten Krieges: die abgewrackten U-Boote der Sowjetflotte. Auch die Überreste der “Kursk” sind hier gelagert. Was tun mit all dem Atom-Müll, zumal in Russland Geld und Fachkräfte für die Entsorgung fehlten?

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: Büchersendung

    In den Warenkorb
  • Onischenko, Alexander: Peter der Fünfte

    19,99 

    inkl. 7% MwSt.


    Verlag am Park 2018 · 256 Seiten


    Beide waren einmal ziemlich gute Freunde, Geschäft und Politik verbanden sie miteinander. Wie das in der Ukraine offenkundig so ist: Das eine lässt sich vom anderen schwer trennen, und die politische Macht nutzt man, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein, während man die wirtschaftliche Potenz einsetzt, um für sich Politik zu machen. Onischenko war Poroschenko zu Diensten, als dieser 2014 Präsident wurde.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: Büchersendung

    In den Warenkorb
  • 1992-2017 – Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

    25,00 

    inkl. 7% MwSt.


    2., erweiterte Ausgabe 2018 · Alexander-Verlag


    Hrsg. v. Carl Hegemann, Raban Witt und Thomas Aurin · Illustrationen von Thomas Aurin

    Der ganze großartige Wahnsinn aus 28 Jahren auf 432 Seiten mit rund 500 Bildern.

    Im Sommer 2017 wurde Frank Castorfs Intendanz an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin-Mitte durch eine willkürliche politische Entscheidung des Berliner Senats beendet. Diese erweiterte Nachauflage des Abschlussbands von 2017 lässt in Bildern und 25 kurzen historischen Texten zu jeder Spielzeit eine furiose Ära Revue passieren, die seit Anfang der 1990er Jahre das Theater revolutioniert hat, und zeigt die Radikalität des “Projekts Volksbühne”.
    Über 500 Abbildungen dokumentieren chronologisch (fast) jede Inszenierung der Volksbühne seit der Nachwendezeit 1992 und führen noch einmal die Lust und Qual der “Überforderung” ihrer Protagonisten vor: Katrin Angerer, Frank Castorf, Herbert Fritsch, Henry Hübchen, Christoph Marthaler, Bert Neumann, René Pollesch, Sophie Rois, Christoph Schlingensief, Martin Wuttke u. v. a.

    Mit Texten von Frank Castorf, Carl Hegemann, Thomas Martin, Bert Neumann, René Pollesch und Christoph Schlingensief.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: Büchersendung

    In den Warenkorb
  • Nekrassow, Wladimir F.; Sudoplatow, Pawel A.; Ewers, Philipp: Schergen der Macht, 3 Bde.

    19,99 

    inkl. 7% MwSt.


    Edition Berolina 2018 · 1408 Seiten · 3 Bände im Schuber


    Berija, Henker in Stalins Diensten; Sudoplatow, Der Handlanger an der Macht; Schukow, Der Mann, der Hitler besiegte.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: Büchersendung

    In den Warenkorb
  • Autor_innenkollektiv: Mythen über Marx

    8,00 

    inkl. 7% MwSt.


    Bertz + Fischer 2018 · 136 Seiten


    Die populärsten Kritiken, Fehlurteile und Missverständnisse

    200 Jahre Karl Marx, 150 Jahre Das Kapital, 100 Jahre russische Revolution – anlässlich der Jubiläen erscheinen fast täglich Einschätzungen und Kommentare zum Werk des großen Denkers.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: Büchersendung

    In den Warenkorb
  • Markus Metz, Georg Seeßlen: Der Rechtsruck

    12,00 

    inkl. 7% MwSt.


    Bertz + Fischer 2018 · 240 Seiten


    Skizzen zu einer Theorie des politischen Kulturwandels

    Ein Gespenst geht um in Europa und anderen Ländern des einstmals so goldenen Westens, das Gespenst des Rechtspopulismus. Und wie es so geht mit Gespenstern: Es nährt sich von der Furcht, es wirkt durch grausige Effekte, und oft genug steckt hinter dem gespenstischen Spuk noch etwas anderes als die ewige Wiederkehr des Totgesagten.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: Büchersendung

    In den Warenkorb
  • Gregor Gysi: Marx & wir

    18,00 

    inkl. 7% MwSt.


    Aufbau 2018 · 160 Seiten


    Was hat uns Karl Marx heute zu sagen?

    Ist der Kapitalismus noch zu retten? Oder brauchen wir eine neue Gesellschaftsidee? Gregor Gysi untersucht kritisch, unterhaltsam und pointiert die Bedeutung des Marx’schen Denkens und seiner Rezeption, die von akademischer Erbauungsliteratur bis zum Popart-Design reicht. Seine These: Die Menschheit braucht eine neue Utopie.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: Büchersendung

    In den Warenkorb
  • Matthew Desmond: Zwangsgeräumt

    26,00 

    inkl. 7% MwSt.


    Ullstein 2018 · 544 Seiten


    Pulitzer-Preisträger für das beste Sachbuch 2017 – eine erzählerische Studie des modernen urbanen Amerika, anhand des Themas Wohnen wird ein neues Bild von Armut und Ungleichheit gezeichnet.

     

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: Büchersendung

    In den Warenkorb
  • Paul Schreyer: Die Angst der Eliten

    18,00 

    inkl. 7% MwSt.


    Westend 2018 · 224 Seiten


    Ist unsere Demokratie noch zu retten?

    Das System steckt in der Krise. Liegt der Ausweg in mehr direkter Demokratie? Oder ist das Volk zu „dumm“, um in wesentlichen Fragen selbst zu entscheiden? Lässt es sich zu leicht manipulieren und geht rechten Populisten auf den Leim?

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: Büchersendung

    In den Warenkorb
  • Willems, Susanne: Der entsiedelte Jude

    29,99 

    inkl. 7% MwSt.

     


    Das Neue Berlin 2018 · 480 Seiten


    Albert Speers Wohnungsmarktpolitik für den Berliner Hauptstadtbau

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: Büchersendung

    In den Warenkorb
  • Heiner Müller: Theater ist kontrollierter Wahnsinn

    19,90 

    inkl. 7% MwSt.


    Alexander Verlag Berlin 2015 · 256 Seiten


    Ein Reader

    Was ist für Sie Theater?
    H. M.: Kontrollierter Wahnsinn. Wahnsinn heißt, daß man im Idealfall an keine Verantwortung gebunden ist. Insofern ist alles Verrückte Kunst.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: Büchersendung

    In den Warenkorb
  • Rainer Rother und Vera Thomas (Hrsg.): Linientreu und populär

    17,90 

    inkl. 7% MwSt.


    Bertz + Fischer 2017 · 224 Seiten


    Das Ufa-Imperium 1933-1945

    Ufa – mit den drei Buchstaben verbindet sich eine nunmehr hundertjährige Film- und Fernsehgeschichte. Dieses Buch widmet sich ihrem umstrittensten Kapitel: In der Zeit des Nationalsozialismus gingen bei dem expandierenden Konzern populäre Formen des Erzählens und politische Selbstunterwerfung Hand in Hand.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: Büchersendung

    In den Warenkorb